Glockenturm in der Sonne mit Baumkrone

Ehrenamt für die Musik

Ma-Süd macht Musik

Verein zur Förderung der Musik in der Ev. Kirchengemeinde Mariendorf Süd e.V.
Der Einladung zur Mitgliederversammlung waren bedauerlicherweise nur einige wenige Mitglieder gefolgt. Seit 2012 besteht dieser Verein der es sich zur Aufgabe gemacht hat Kunst und Kultur in unserem Kietz zu fördern und ohne aufwendiges Fahren mit Bussen, Bahnen oder Autos erlebbar zu machen.

Der Verein braucht Unterstützung!

Das ist dem Vorstand in den vergangenen 7 Jahren in hervorragender Weise gelungen und dafür gebührt ihm ein donnernder Applaus. Es gab im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen die zum größten Teil gut besucht waren. Die Erträge aus diesen Veranstaltungen haben im Wesentlichen die Kosten gedeckt.

Die Planungen für 2019 laufen.

Auf der Ausgabenseite steht als „Dicker Brocken“ die Beteiligung an den Kosten für die Beschallungsanlage in unserer Kirche die allen zugute kommt die nicht mehr so gut hören. Weitere erwähnenswerte Posten: Die Kostenübernahme des Honorars für den Kantor wenn er über die normalen Gottesdienste hinaus die musikalische Umrahmung der Advents und Passionsandachten übernimmt und die Gospelprojekte begleitet sowie die Beschäftigung einer Stimmbildnerin für den Chor.

Breiten Raum nahm ebenso die Diskussion um die Suche nach neuen Kandidaten für den Vorstand ein. Schon im Vorfeld der MVwurde in allen Institutionen der Gemeinde nach möglichen Kandidaten gefahndet. Immerhin wurde ein neuer Kassierer gefunden. Hans Joachim Glaue hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen der sich im nächsten Gemeindebrief kurz vorstellen wird. Er löst damit Sonja Scheidler ab, die dieses Amt von Beginn an ausgefüllt hat. Für ihren Einsatz in den letzten 7 Jahren auch von dieser Stelle unserer herzlichen Dank.
Der Kassenprüfer Simon Schäfer (auch ihm herzlichen Dank), der nicht anwesend war weshalb sein Bericht verlesen wurde, nur eine geringfügige Beanstandung an der Kassenführung hatte wurde dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes statt gegeben.
Bei der anschließenden Neuwahl kandidierten Barbara Sandner und Frank Heinze, eher der Pflicht gehorchend, erneut so dass es einen handlungsfähigen Vorstand gibt.

Das Protokoll bleibt weiterhin in den bewährten Händen von Hannelore Bischoff.
Die Suche nach neuen Kandidaten geht aber weiter. Darüber wird in der nächsten Ausgabe zu berichten sein.

Hartmut Wieseke

Aktuelles