Taufe

Die Taufe ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben eines Christen. Sie ist die Aufnahme eines Menschen in die Gemeinde. Den Taufgottesdienst feiern wir gemeinsam. Dabei gießt unsere Pfarrerin einige Tropfen Wasser aus unserem Taufbecken über den Kopf des Täuflings. Das Ritual geht zurück auf die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, die in der Bibel geschildert wird. Die Taufe ist ein Sakrament, das alle Christen miteinander verbindet. Sie ist für uns einmalig und unwiderruflich.

Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet. Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen, durch die Auferstehung Jesu Christi.

1 Petrus 3:21

Hinweis
Bei der Taufe eines Kindes erhalten Sie einen Gutschein zur Familienbildung für Kurse in unserer Gemeinde. Eine Übersicht der Kurszeiten und Inhalte erhalten Sie hier.

Wir haben für Sie die gängigsten Fragen zur Taufe in unserer Gemeinde zusammengestellt.

Wer kann getauft werden?
Kinder und Konfirmanden sowie Erwachsene, die gerne Mitglied unserer christlichen Gemeinschaft sein wollen.
Was kostet eine Taufe?

Ein Taufe kostet nichts.

Wie ist der Ablauf der Taufe eines Kindes?

Die Eltern wie die Paten werden gefragt, ob das Kind getauft werden soll. Wird dies bejaht, fragt der Pfarrer, ob Eltern und Paten versprechen, dem Kind die christlichen Werte nahezu bringen. Anschließend tauft der Pfarrer das Kind.
In unserer Gemeinde ist es üblich, dass ab der Taufe der Baum in unserer Kirche ein grünes Blatt mit dem Namen des Täuflings tragen wird. So wächst die papierne Krone des Taufbaumes stätig weiter.

Wir der ganze Körper des Kindes ins Wasser getaucht?

Nein, der Pfarrer schöpft dreimal mit der Hand Wasser uns lässt es über den Kopf des Kindes fließen.

Wie ist der Ablauf der Taufe eines Erwachsenen?

Der Täufling wird gefragt, ob er getauft werden möchte und ein Leben als Christ führen mag. Wird dies bejaht, vollzieht die Pfarrerin die Taufe. Details, wie Taufspruch werden vorher mit dem Pfarrer / der Pfarrerin besprochen.

Braucht man einen Taufpaten?

Pate kann werden, wer Mitglied der Kirche ist. Bei der Taufe von Kindern sollten möglichst zwei Paten das Amt übernehmen, das Kind auf seinem Weg zu begleiten. Einer von beiden sollte ein evangelischer Christ sein.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Geburtsbescheinigung und Patenbescheinigung (nur bei Kindern)

Kann man für die Familie Plätze in der Kirche reservieren?

Die Taufe ist ein wichtiges Ereignis eines Christen, egal welchen Alters. Dies sollte mit Freunden und Familie gefeiert werden, weshalb die Pfarrerin selbst für die Familie des Täuflings zwei Reihen reserviert.

Darf man im Gottesdienst fotografieren und filmen?

Die Pfarrerin steht für Fotos, die im Anschluss des Gottesdienstes gemacht werden können, zur Verfügung.
Das Filmen und Fotografieren während des Gottesdienstes ist nicht erlaubt.

Ich habe weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

An die Küsterei oder an unsere Pfarrerin.