Andacht Wege

55plus Wanderungen und Spaziergänge

Impfen (Teil 2): Es geht (langsam) vorwärts Otto Reutter (1870–1931) war ein Komiker und Sänger, der besonders in den 1920er Jahren aktuelle Tagesereignisse als Couplet abends seinem Publikum im Berliner Varieté „Wintergarten“ vortrug. 400 solcher Couplets sind überliefert. Viele davon sind noch heute, 90 Jahre nach seinem Tod, aktuell. In seinen Couplets sah er nicht nur gesellschaftliche Ereignisse voraus, sie spendeten auch Trost in Zeiten der Entbehrung. Und die Zeiten waren reich an Entbehrungen. Das sollten wir uns heute in unserer „entbehrungsreichen“ Zeit deutlich vor Augen führen. Sein Lied „Es geht vorwärts“ hat 27 Strophen. Zwei davon könnte er für uns geschrieben haben.

1.’s wird alle Tage schöner in diesem Jammertal, wer heut’ noch nicht verrückt ist, der ist nicht ganz normal. Doch wenn auch manches heute die Sinne uns verwirrt, ’s gibt Gott sei Dank noch Leute, die sagen unbeirrt: „Es geht vorwärts, es geht vorwärts!“

21. Die Herr’n von der Regierung, die sagen stets „Es geht“, wenn der Regierungskarren auch meistens stille steht. Kommt er auch nicht vom Flecke – sie sagen. „Es geht gut.“ Und steckt er tief im Drecke, sie rufen voller Mut: Es geht vorwärts, es geht vorwärts!

Und es geht tatsächlich vorwärts. Unsere Wandertruppe umfasst inzwischen 73 mehr oder weniger Aktive. Von diesen habe ich auch Rückmeldungen bekommen bzw. erfragt. Davon hatten am 2.5.2021 schon 60 die 1. Impfung erhalten und 48 auch die 2. Bis Ende Juni werden die meisten von uns durchgeimpft sein.
Nur die echten 55plusler (unter 70) haben Trauer. Aber Frau Merkel (ihr kennt sie ja) hat versprochen: „Bis zum 20. September sind alle geimpft“. Die Zahlen sind nicht vom RKI oder von der Stiko – also belastbar.

Hier noch ein Bild von einer unserer letzten Touren entlang des Heidkamp-Grabens. Vielleicht können wir ja wieder bald den Ausführungen unseres Wanderführers lauschen.
P.S. Und übrigens, um bei Otto Reutter zu bleiben, „In fünfzig Jahren ist (sowieso) alles vorbei“ oder?

Text und Fotos: Hartmut Wieseke

Kategorien