Fairer Kirchenkreis

Fairer Kirchenkreis/ Faire Gemeinde

Auf der Kreissynode im November 2021 wurde beschlossen, dass sich der Kirchenkreis an der Aktion „Faire Gemeinde“ beteiligt und 2022 die Verleihung des Siegels „Fairer Kirchenkreis“ anstrebt. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem Nachbarkirchenkreis Zossen-Fläming. Dies ist in erster Linie ein kreiskirchliches Projekt. Die Gemeinden in Tempelhof-Schöneberg sind durch die Kreissynode dazu eingeladen, sich lustvoll und inspiriert ebenfalls mit dem Thema zu befassen und sich ggf. dem Zertifizierungsprozess anzuschließen. Innerhalb dieses Prozesses stehen folgende Themen im Vordergrund, zu denen Workshops angeboten werden:

  • Bewusst konsumieren
  • Nachhaltig wirtschaften
  • Global denken und handeln (Workshop am 28. April)
  • Sozial handeln (Workshop am 9. Juni)

Für die Umsetzung aller Aktivitäten wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, der Andrea Pohl und Sabine Damm-Jahn aus der Synode und die kreiskirchlichen Kollegen Dirk Möller, Jens Martin Krüger und Superintendent Michael Raddatz angehören. Um „lustvoll und inspirierend“ in die Gemeinden zu wirken, hat sich die Steuerungsgruppe eine Aktion überlegt: Jede Gemeinde soll eine Rotbuche, den Baum des Jahres 2022, geschenkt bekommen.

Diesen gibt es in unterschiedlichen Größen, je nachdem, ob die Gemeinde einen kleinen Garten oder einen großen Gemeindepark zur Verfügung hat. Im März und April finden die Pflanzaktionen statt. So wollen wir mit einer Symbolhandlung wieder ein klein bisschen mehr Nachhaltigkeit in die Stadt bringen.
Für die Steuerungsgruppe
Andrea Pohl und Sabine Damm-Jahn

P.S. Wenn Sie sich für das Thema „Fairer Kirchenkreis“ oder die Veranstaltungen interessieren, können Sie sich umfassend auf folgender Webseite informieren und sich auch für einen regelmäßigen Newsletter anmelden: www.ts-evangelisch.de/fairerKK

Kategorien