Palmsonntag Kinder

Für Kinder erzählt: Palmsonntag

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Gemeinde,
dieser Sonntag, eine Woche vor Ostern, wird Palmsonntag genannt.
Aber warum? Wir beschäftigen uns mit dem Palmsonntag mit Kindern.

Der Name hat seinen Ursprung mit dem Beginn der Ostergeschichte. Und die werde ich hier beginnen zu erzählen und in den nächsten Tagen bis Ostern weitererzählen. Aber heute erzähle ich euch erstmal vom Palmsonntag.

Palmsonntag mit Kindern
Die Bastelanleitung gibt es auf Anfrage unter kinder@mariendorf-sued.de

Jesus und seine Freunde, seine Jünger, sind damals durch das ganze Land gezogen und haben den Menschen von Gott erzählt. Viele Menschen kamen, wenn Jesus von Gott sprach. Und so kam es, dass Jesus auch viele Freunde hatte, die sich freuten, wenn er zu ihnen kam. Die Menschen freuten sich, und hofften, dass Jesus sie vor den Römern, die in ihrem Land herrschten, retten würde. Aber durch das was Jesus den Menschen erzählte, hatte er nicht nur Freunde. Die Römer fürchteten, Jesus könnte sie vielleicht wirklich versuchen zu vertreiben und die Hohenpriester fanden es überhaupt nicht gut, dass die Menschen Jesus zuhörten und nicht ihnen.

Eines Tages war Jesus mit seinen Jüngern auf dem Weg nach Jerusalem. In einem kleinen Dorf, das Betanien hieß, machten sie Pause. Jesus schickte zwei seiner Jünger los. Er sagte: „Geht in das Dorf, dort findet ihr einen Esel. Bringt ihn hierher.“

Die Jünger waren natürlich entsetzt. Sie konnten doch nicht einfach einen fremden Esel losbinden und mitnehmen. Aber Jesus sagte ihnen, dass sie nur sagen sollten: „Der Herr braucht ihn.“

Und so taten die Jünger was Jesus ihnen gesagt hatte und brachten ihm den Esel.

Dann ritt Jesus auf dem Esel in die Stadt Jerusalem. Vor der Stadt standen schon viele Menschen und als sie ihn erkannten, jubelten sie ihm zu. Sie legten ihre Mäntel, Decken und Palmblätter auf die Straße, so dass Jesus wie auf einem Teppich reiten konnte. Die Leute riefen: „Hosianna! Hoch lebe Jesus! Lobet den, der da kommt im Namen des Herrn! Jesus soll unser neuer König sein! Ein König des Friedens! Hosianna!“

So zog Jesus in Jerusalem ein.

Und weil die Menschen Palmblätter auf den Boden legten, um Jesus willkommen zu heißen, wird der Sonntag vor Ostern Palmsonntag genannt.

Bastelanleitung

Wer noch Fragen hat oder eine Bastelidee zu Palmsonntag haben möchte, darf mich gerne per Mail kinder@mariendorf-sued.de anschreiben.

Das war der Palmsonntag mit Kindern

Ich freue mich von euch zu hören. Schickt mir auch gerne Fotos von euren Aktivitäten und euren Bastelergebnissen. Ich würde damit gerne eine Kollage machen.

Liebe Grüße Frauke

Text: Frauke Lobeck
Illustration: Bianca Barandat

Die komplette Ostergeschichte

Kategorien