Weihnachtsworte

Abendmahlsgottesdienst der Konfis

Sonntag, 14. März 2021, 18.00 Uhr. Die Glocken läuten und eine besondere Gemeinde ist zum Gottesdienst gerufen. Trotz Corona, daher mit Abstand und Hygienekonzept, feierte die Gruppe der (digitalen) Mittwochs-Konfirmand:innen im Nathan Söderblom Haus Gottesdienst. In diesen besonderen Zeiten etwas ganz Besonderes: Gottesdienst nicht im Zoom, sondern in Gemeinschaft vor Ort im Kirchsaal. Da der Kirchsaal aufgrund der Abstandsregeln nicht so viele Menschen aufnehmen darf, waren nur unsere Konfirmand:innen geladen, die im Mai konfirmiert werden sollen. (Dieser Termin ist mittlerweile abgesagt und auf später verschoben worden.) Jeder erlaubte Platz war besetzt. Denn mit 24 Konfirmand:innen und einigen Mitwirkenden erreicht der Saal schnell sein Fassungsvermögen. Was für ein schönes Bild, diese Gruppe zusammen – trotz Abstand – zu sehen. Die Fürbitten wurden durch einige Konfis von ihren Plätzen aus gelesen. Das Gebet wanderte so durch unsere Kirche. Das dadurch entstandene Einbeziehen der Gemeinde in das Gebet hatte etwas sehr Schönes und Feierliches. Das sollten wir öfter machen! Unter Lydias Anleitung konnte ein besonderes Abendmahl gefeiert werden. An jedem Platz stand ein kleines Gefäß, darin enthalten war eine Hostie sowie eine Weintraube als Symbol des Weines. Kurz wurden die Masken gelüftet, um so das Abendmahl gemeinsam einzunehmen. Dies war der Weg, das Abendmahl unter Einhaltung der Hygieneregeln, die wir in unserem Alltag schon überall finden können, zu feiern. Unter Begleitung am Flügel durch den Teamer Florian Mühlenfeld fand der Gottesdienst einen angenehmen Ausklang. Hoffen wir auf eine baldige Wiederholung von einem gemeinsamen Gottesdienst mit Abendmahl mit Konfis und der Gemeinde, hoffen wir auf baldige Zeiten und Veranstaltungen ohne notwendige Hygienekonzepte und Abstände.

Carola Follert

Es war ein schöner Gottesdienst und die Fürbitte aus unserer Mitte war cool. Das könnte die Gemeinde öfter mal machen.

Es war schön, dass wir als Gruppe so zusammen kommen konnten, schade nur, dass die Familien nicht dabei sein konnten.

Stimmen der Konfirmanden

Kategorien